FACHÄRZTE FÜR KINDER- UND JUGENDMEDIZIN
Kinderarzt Notfall Allgäu Kempten

FAQ

Nehmen Sie neue Patienten auf?

Leider können wir aus Kapazitätsgründen am Standort Kempten zur Zeit nur eine begrenzte Anzahl gesetzlich versicherter Patienten aufnehmen. Eltern von Kindern mit kinderpneumologischen Fragestellungen (z.B. Asthma bronchiale; Lungenfunktionsteste) sowie betroffene Jugendliche können auf Überweisung des betreuenden Kinder- und Jugendarztes oder Hausarztes einen Termin vereinbaren. In unserer Memminger Praxis hingegen haben wir noch Behandlungskapazitäten frei und begrüßen dort gerne neue Patienten.

Ist es sinnvoll mein Kind bereits vor der Entbindung bei Ihnen anzumelden? / Gibt es eine Warteliste für neue Patienten?

Aus organisatorischen Gründen können wir keine Warteliste führen. Deshalb ist es auch nicht möglich, ungeborene Kinder im Vorfeld bei uns anzumelden.

Warum muss ich einen Termin vereinbaren? / Kann ich auch ohne Termin in die Sprechstunde kommen?

Unsere Sprechstunde funktioniert nach dem Terminprinzip als Bestellpraxis. Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, vereinbaren wir mit jedem Patienten vorab einen Termin.

Sollten Sie ohne Termin zu uns in die Sprechstunde kommen, müssen Sie mit Wartezeiten rechnen. Damit entstehen aber auch längere Wartezeiten für die anderen Patienten. Das möchten wir unbedingt vermeiden.

Warum sind die Akut-Termine am Ende der Sprechstunde bzw. mittags oder abends? / Warum kann ich mit meinem kranken Kind nicht vormittags kommen?

Um zu verhindern, dass sich gesunde Kinder, die zu Vorsorgen, Impfungen o.ä. in unsere Praxis kommen, mit Krankheiten unserer Akutpatienten anstecken, teilen wir unsere Sprechstunde auf. Das bedeutet, dass wir Ihnen Akuttermine meist zum Ende der Sprechstunde anbieten können.

Warum sind die Wartezeiten für Vorsorgetermine so lang?

Erfreulicherweise schenken uns viele Familien Ihr Vertrauen. Daher ist die Patientenzahl in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Ebenso hat in den letzten Jahren die Anzahl der Vorsorgen v.a. im Schulalter zugenommen. Deshalb müssen wir heute viel mehr Termine unterbringen als noch vor fünf Jahren. Die Vorsorgen sind wichtig, um den aktuellen Gesundheitszustand Ihres Kindes genau zu beurteilen. Für Ihr Kind und Ihre Fragen/Anliegen möchten wir uns genügend Zeit nehmen. So kann es zu längeren Wartezeiten auf Vorsorgetermin kommen.

Wieso werden die Vorsorgen U8/U9 in zwei Termine aufgeteilt?

Bei den Vorsorgen U8 und U9 bedarf es einer ausführlichen Vorbereitung, d.h. wir benötigen viel Zeit um mit den Kindern spielerische Untersuchungen, sowie Seh- und Hörtestungen durchzuführen. Erfahrungsgemäß ist es für Kinder in diesem Alter oft schwierig so lange konzentriert bei der Sache zu sein. Deshalb ist manchmal die richtige Beurteilung bei der nachfolgend körperlichen Untersuchung etwas kompliziert. In der Kindersprechstunde helfen uns zwei Termine das Ganze etwas entspannter zu gestalten. So ist ein Termin für die Vorbereitung inklusive der Durchführung der Entwicklungsteste vorgesehen und einer für die körperliche Untersuchung sowie die Besprechung der bereits im Vorfeld erhobenen Befunde.

Kann ich einen Termin in der Kindersprechstunde in MM vereinbaren, wenn ich bisher in Kempten in Behandlung war?

Selbstverständlich. Das ist möglich, weil die beiden Standorte der Kindersprechstunde miteinander vernetzt sind.

Was muss ich zum Termin mitbringen?

Sie sollten unbedingt die Versichertenkarte Ihres Kindes sowie ggf. auch das Impf- bzw. Vorsorgeheft mitbringen.

Ich möchte einen Termin in der Schlaf- und Schreisprechstunde vereinbaren. Was gilt es zu beachten?

Die Schlaf- und Schreisprechstundentermine finden bei Fr. D. Liebig statt. Da es sich hierbei meist um komplexe Fragestellungen handelt, benötigen wir vorab einige Angaben, die anhand eines Schrei- bzw. Schlafprotokolls optimal ermittelt werden können. Die Protokollvorlage, die Sie von uns erhalten, wird von Ihnen Zuhause über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen geführt. Bekommen wir das Protokoll nicht rechtzeitig (mindestens 2 Tage) vor dem Besprechungstermin wieder zurück, kann der Termin von unserer Seite aus nicht mehr wahrgenommen werden. Da uns dann wichtige Informationen zur Vorbereitung des Termins mit Ihnen fehlen, wird er automatisch gelöscht. Zum Beratungstermin können Sie auch ohne Ihr Kind kommen, hier ist eine Untersuchung in den meisten Fällen nicht nötig.

Benötige ich für die kinderpneumologische bzw. -kardiologische Sprechstunde eine Überweisung meines Kinder- oder Hausarztes?

Damit wir dem zuweisenden Kinder- und Jugendarzt bzw. Hausarzt einen Bericht über die erhobenen Befunde übermitteln können, ist es sinnvoll für die kinderpneumologische bzw. kinderkardiologische Behandlung einen Überweisungsschein von Ihrem Kinder- und Jugendarzt bzw. Ihrem Hausarzt mitzubringen. Hierbei kann der zuweisende Arzt auch auf bestimmte Fragestellungen hinweisen oder gezielt bestimmte Untersuchungen anfordern.

Was muss ich bei Terminen in der Fachsprechstunde (Kinder-pneumologie/Kinderkardiolgie) beachten?

Falls Ihr Kind wegen derselben Fragestellungen oder wichtigen früheren Erkrankungen bereits bei anderen Ärzten/Kliniken in Behandlung war, ist es sinnvoll die Befunde dieser Behandlungen mitzubringen. Das gilt auch für spezielle Medikamente Ihres Kindes (z.B. Asthma-Medikamente). So können wir die Dosierung, Haltbarkeit und Handhabung genau überprüfen.

Kann ich mir aussuchen, welche Ärztin bzw. welcher Arzt mein Kind behandeln soll?

Bei Vorsorgeterminen und Impfungen oder sonstigen planbaren Untersuchungen können Sie uns gerne sagen, zu welcher Ärztin bzw. zu welchem Arzt Sie mit Ihrem Kind möchten. Kommt Ihr Kind in der Akut-Sprechstunde zu uns, so ist aus organisatorischen Gründen (wenn wir lange Wartezeiten vermeiden möchten) eine Arztwahl leider nicht möglich.

Kann ich Ihnen mein Anliegen auch per E-Mail mitteilen?

Sie können uns Ihr Anliegen gerne in einer E-Mail schildern. Beachten Sie allerdings, dass wir E-Mails während des laufenden Praxisbetriebs nicht sofort beantworten können. In dringenden Fällen wäre es besser gleich bei uns anzurufen. Unserer Berufsordnung erlaubt übrigens keine medizinische Sprechstunde per E-mail.

Ab wann kann mein Kind einen größeren PKW-Kindersitz benutzen?

Diese Frage kann nicht generell beantwortet werden. Es sind hierbei die Angaben des Herstellers zu beachten. Und natürlich kommt es auch auf das Gewicht und die Größe des Kindes an.

Mein Kind hat Husten/Schnupfen.
Kann es trotzdem geimpft werden?

Solange Ihr Kind kein Fieber hat, ist es unter Umständen möglich Ihr Kind trotz eines leichten Schnupfens zu impfen. Nach einer symptombezogenen Untersuchung entscheiden Sie zusammen mit der behandelnden Ärztin bzw. dem behandelnden Arzt, ob eine Impfung für Ihr Kind - trotz leichten Infekts - möglich ist.

Kann ich bei einem grippalen Infekt Hausmittel einsetzen?

Ja. Zum Beispiel in Form kindgerechter Erkältungsbalsame und Bienenwachswickel, einer erhöhten Liegeposition des Oberkörpers (bei Husten) oder einer Erhöhung der Luftfeuchtigkeit.

Wie verhalte ich mich, wenn mein Kind Fieber hat?

Von Fieber spricht man ab einer Körpertemperatur von 38,5° C. Sie können dem Fieber mit fiebersenkenden Medikamenten (z.B. Paracetamol, Ibuprofen/Nurofen) oder mit Wadenwickeln (nur bei warmen Extremitäten!) begegnen. Hat Ihr Kind sehr hohes Fieber (> 40° C) sollten Sie Kontakt mit einem Arzt aufnehmen. Gleiches gilt, wenn das Fieber bereits mehrere Tage anhält oder sich auch mit Medikamenten schlecht senken lässt. Neugeborene sollten bei Fieber in jedem Fall einer Ärztin bzw. einem Arzt vorgestellt werden!

Was kann ich tun, wenn mein Kind Durchfall hat?

Bei Durchfall ist es besonders wichtig Schonkost zu halten. Das bedeutet vor allem auf Fruchtsäure oder sehr fettreiche Lebensmittel zu verzichten. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Kind ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Gut wirksame Medikamente gegen Durchfall gibt es für Kinder nicht.

Mein Kind ist gestürzt und auf den Kopf gefallen. Worauf muss ich achten? / Wie erkenne ich eine Gehirnerschütterung?

Sie sollten in den nächsten 48 Stunden auf Anzeichen wie Übelkeit/Erbrechen, starke Kopfschmerzen, motorische Auffälligkeiten (unsicheres Gangbild, häufiges Stolpern) oder Bewusstlosigkeit achten. Bei Auffälligkeiten sollten Sie Kontakt zu einem Arzt ggf. auch mit einer Kinderklinik aufnehmen.

Mein Kind ist krank. Ich brauche eine Krankmeldung bzw. Schulbefreiung. Muss ich dafür extra in die Sprechstunde kommen?

Wenn Sie eine Bescheinigung für den Arbeitgeber benötigen, stellen wir Ihnen diese gerne aus. Dauert die Erkrankung länger als einen Tag an, sollten Sie einen Termin in unserer Akut-Sprechstunde vereinbaren. Für eine Schulbefreiung oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist es immer nötig Ihr Kind in der Sprechstunde zu sehen. Gemäß bayerischer Schulordnung dürfen Sie Ihr Kind im Krankheitsfall bis zu drei Tage entschuldigen.

Wir planen einen Urlaub. Was muss ich bezüglich der Reiseapotheke beachten?

Die Reiseapotheke sollte fiebersenkende Medikamente, Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen sowie Nasenspray enthalten. Mehr ist für die gängigen Reiseziele nicht nötig. Medikamente für die Reiseapotheke dürfen wir nicht auf einem Kassenrezept verordnen.

Können Sie mir Medikamente, die ich bereits gekauft habe, nachträglich rezeptieren?

Nein, das ist definitv nicht möglich. Es ist uns als Vertragsärzte nicht erlaubt Medikamente zu rezeptieren, die bereits im Vorfeld in einer Apotheke ausgegeben wurden. Leider wird Eltern in manchen Apotheken immer wieder das Gegenteil versichert.

Warum soll mein Kind in der Praxis nichts essen?

Das hat vor allem hygienische Gründe. Zum einen stört es die Untersuchung (z.B. während der Beurteilung des Mund-/Rachenraumes). Und zum anderen möchten wir Behandlungsliegen, Stühle, Spielsachen und medizinische Untersuchungsgeräte nicht immer von Breze, Keksen und Fruchtsäften befreien müssen. In unserem Wartezimmer und in den Sprechzimmern gibt es Spielsachen, mit denen sich Ihr Kind während der Wartezeit gerne beschäftigen kann.

FAQ JOBS IMPRESSUM

SPRECHZEITEN

KEMPTEN
0831 960167-0

Mo8:00 - 11:30 & 14:30 - 17:00 Uhr
Di8:00 - 11:30 & 14:30 - 17:00 Uhr
Mi8:00 - 11:30 Uhr
Do8:00 - 11:30 & 14:30 - 17:00 Uhr
Fr8:00 - 13:00 Uhr

MEMMINGEN
08331 6914-0

Mo8:00 - 11:30 & 14:30 - 17:00 Uhr
Di8:00 - 11:30 & 14:30 - 17:00 Uhr
Mi8:00 - 11:30 Uhr
Do8:00 - 11:30 & 14:30 - 17:00 Uhr
Fr8:00 - 13:00 Uhr